90 Jahre und kein bisschen leise

(16.07.2019)

Das Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg lud seine 3500 Mitarbeiter anlässlich seines 90. Jubiläums zu einem Sommerfest ein. Die Partyband „Erwin und die Heckflossen“ sorgte bei den Ärzten, Pflegekräften, Therapeuten und den zahlreichen weiteren Krankenhausmitarbeitern bis in den Abend hinein für ausgelassene Stimmung.

Mit einem großen Mitarbeitersommerfest am Samstag, 13. Juli, erreichte das 90. Jubiläumsjahr des Krankenhauses Barmherzige Brüder einen weiteren Höhepunkt. Die Mitarbeiter und ihre Familien waren zusammen mit den Ordensbrüdern zu einer fröhlichen Feier im Garten des Krankenhauses zusammengekommen.

Für die Krankenhaus- Mitarbeiter begann das Sommerfest mit einem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt. Hier wurde auch nochmal besonders an Frater Eustachius Kugler (1867 – 1946) gedacht. Seiner Tatkraft und Weitsicht ist es zu verdanken, dass der Krankenhausbau vor 90 Jahren in der damals medizinisch unterversorgten Region Regensburg überhaupt erst möglich wurde. Frater Eustachius Kugler wurde vor zehn Jahren seliggesprochen. Der Orden und die Geschäftsführung nahmen den Gottesdienst zum Anlass, den Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz für Patienten und Angehörige zu danken.

Neben dem Festzelt sorgten bunte Buden mit Kinderspielen, ein nostalgisches Karussell, Hüpfburgen, zahlreiche Essens- und Getränkestände, zwei Stationen mit Wildwasser-Rafting und Tiger-Rodeo sowie extra gefertigte Jubiläums-Lebkuchenherzen für Jahrmarktsstimmung. Vor einer Fotobox mit einer historischen Krankenhausszene konnten die Mitarbeiter selbst in die Geschichte des Krankenhauses eintauchen. Außerdem hatten sie die Möglichkeit, ihre Kollegen mit handschriftlichen Statements an besonderen Momenten und Erinnerungen aus ihrem Arbeitsleben teilhaben zu lassen.

Der Auftritt von „Erwin und die Heckflossen“, ein besonderes Geburtstagsgeschenk an die Mitarbeiter, war der Höhepunkt des Sommersfestes. Ob Chefarzt, Personalreferentin, Intensivkrankenpfleger oder Servicekraft – jeder tanzte und sang bis spät in den Abend mit.

Das Jubiläumsjahr wird noch bis in den Sommer 2020 andauern und u.a. eine Wallfahrt auf den Spuren Eustachius Kuglers, einen Abend der Barmherzigkeit sowie einen Tag der offenen Tür bieten.