Alles rund um Schlafstörungen bei Kindern

Studien zufolge haben etwa 20-25 Prozent aller Kleinkinder Probleme mit dem Durchschlafen, bei 12 Prozent zeigen sich sogar schwere Schlafstörungen. Über einen längeren Zeitraum regelmäßig auftauchende Probleme mit dem Schlafen sollten so früh wie möglich angegangen werden. Gerade Schlafprobleme neigen dazu, sich zu verfestigen, und können das Familienleben und die Eltern-Kind-Beziehung erheblich belasten. Wenn ein Kind - sei es im Kleinkindalter, als Grundschüler oder im Jugendalter - regelmäßig schlecht schläft, kann dies zudem sein Wachstum und seine gesunde Entwicklung beeinträchtigen.